English

Das  authentische  Salonbild  von  1742

Hogarth, William (1697 London 1764). Taste in High Life. Das von Miß Edwards 1742 bestellte authentische Salonbild mit dieser selbst im Reifrock und allem Schmuck der Pompadour im Mittelgrund, in verzücktem Gespräch über eine Porzellantasse mit dem mit Perücke, Muff und Dreispitz adäquat hergerichteten Lord Portmore. Links die Gesellschafterin einen Negerknaben liebkosend, vorne ein Äffchen im Frack die Speisenfolge fürs Dinner estimierend. Kupferstich von Ernst Ludwig Riepenhausen (1765 Göttingen 1840, Univ.-Kupferstecher ebda.). Bezeichnet: 62. / W. Hogarth inv. / R. f., ansonsten wie vor. 17,3 x 21,1 cm.

William Hogarth, Taste in High Life (Riepenhausen)

„ Für die Ausführung … wurde dem Künstler auch die Bedingung gemacht, daß er keine Abdrücke verfertigen dürfe. Ein anderer Maler verschaffte sich jedoch … die Gelegenheit, eine Copie zu nehmen, worauf die Kupferstiche ohne Zuthun von Hogarth verkauft wurden … Dieser Herr, das Muster eines Briten, der als Beau seinen Geschmack am französischen Hofe geläutert … ist eben so, wie die Dame, ein Portrait, jedoch nur ein unfreiwilliges, welchem diese Bestellung seiner Freundin durchaus nicht gefallen haben soll. Es ist der damalige Lord Portmore … “

(Lichtenberg).

Das 1742er Gemälde seinerzeit im Besitz von John Birch. – Früher toniger Abdruck. – Riepenhausens Stiche nach Hogarth („sehr schätzbar“, Nagler) zählen zu seinem Hauptwerk und werden nicht zuletzt der Seitenrichtigkeit wegen den Hogarth’schen Kupfern teilweise sogar vorgezogen.

Angebots-Nr. 7.778 / EUR  87. (c. US$ 101.) + Versand

– – – Dasselbe von Riepenhausen wie vor, doch auf leicht getöntem minderen Papier.

Angebots-Nr. 14,987 / EUR  66. (c. US$ 76.) + Versand

William Hogarth, Taste in High Life (Riepenhausen)

– – – Dasselbe von Riepenhausen wie vor, doch auf besonders festem Papier, wohl um 1850. – Verso im breiten weißen Rand leichter Stockfleck.

Angebots-Nr. 14.986 / EUR  82. (c. US$ 95.) + Versand

William Hogarth, Taste in High Life (Rahl)

– – – Dasselbe in Kuperstich von Carl Heinrich Rahl (Hoffenheim 1779 – Wien 1843). (1818/23.) Bezeichnet: 62., ansonsten wie vor. 16,9 x 22 cm.

Angebots-Nr. 7.777 / EUR  66. (c. US$ 76.) + Versand

William Hogarth, Taste in High Life (Lithographie)

– – – Dasselbe in Lithographie. (1833/36.) Bezeichnet: Der vornehme Geschmack. 18,6 x 19,7 cm. – Ausführlicher Untertext à la Lichtenberg in Deutsch.

Angebots-Nr. 7.779 / EUR  87. (c. US$ 101.) + Versand

– – – Dasselbe in Stahlstich um 1840. 13,3 x 15,2 cm. – Titel in Deutsch + Englisch. – Etwas stockstippig.

Angebots-Nr. 7.780 / EUR  32. (c. US$ 37.) + Versand


“ Thank you Mr. Niemeyer, The prints (you have delivered two weeks ago) are being framed right now. My framer is very particular (works for the National Gallery … ) and I am having a perfect frame made for the large Ridinger (the imperial stag hunt Th. 67). Best regards ”

(Mr. J. R. L., November 19, 2003)