English

William Hogarth, Boys peeping at Nature

Hogarth, William (1697 London 1764). (Boys peeping at Nature.) Subscription Ticket for the Harlots Progress. Drei Putti, deren einer einen Faun am Blick unter den Rock der Statue der vielbrüstigen Frau Natur zu hindern sucht, die die beiden anderen malen bzw. in Kupfer arbeiten. Kupferstich von Richard Livesay (gest. Southsea 1823; Schüler von Benjamin West). Bezeichnet: W. Hogarth invt. / Rd. Livesey Fecit / Publish’d April 23d; 1782 Pd Livesay at Mrs Hogarths Leicester Fields., ansonsten wie vor sowie Einzeiler aus Virgil + Dreizeiler aus Horaz. 14,1 x 13,7 cm.

Vgl. Hogarth-Katalog der Tate Gallery, 1971/72, 56a, + Bindman, Hogarth and his Times, 37a, jeweils die 1731er Hogarth-Fassung nebst Abbildungen. – Hogarth nutzte die Platte in der Folge noch als Subskriptionsschein für Strolling Actresses Dressing in a Barn + The Times of Day sowie erneut 1751 nach einigen Veränderungen, diesmal für Paul before Felix und Moses brought to Pharaos Daughter. – Bildlich mit dem 1731er Originalzustand übereinstimmend, doch ohne dessen erledigten Quittungstext, der durch obigen Titel ersetzt wurde, und hier vorliegend im Abdruck auf starkem Papier von der vom kgl. Kupferstecher James Heath (1757 London 1834) um 1822 überarbeiteten Platte („Selbst diese Abzüge sind heute aber relativ selten geworden“, Kunstgalerie Esslingen 1970; und Meyers Konv.-Lex., 4. Aufl., VIII [1888], 625: „Eine schöne Ausgabe“, geschätzt auch schon von zeitgenössischen Sammlern vom Range etwa eines A. T. Stewart [Catalog of the Stewart Collection, New York 1887, 1221, „fine plates“]).

„ The original state … introduces a new order of subject in Hogarth’s work. It indicates an erotic theme from nature, yet links it to the classical tradition of history painting. A satyr, restrained by a putto, seeks to unveil the privacy of Nature … – again with a double meaning … “

(Lawrence Gowing, Hogarth-Katalog Tate Gallery, a. a. O.).

„ The implication seems to be that the arts are aware of the hidden side of nature but do not approach it lustfully, i. e. A Harlot’s Progress should be seen as a work which faces up to nature but not with prurient intent “

(David Bindman, a. a. O.).

Angebots-Nr. 7.640 / EUR  19. (c. US$ 21.) + Versand

William Hogarth, Boys Peeping at Nature (Stahlstich)

– – – Dasselbe in Stahlstich um 1840. 23,3 x 15,4 cm. – Darüber die Sujets Invitationskarte „auf eine Pastete zum Mittagessen in dem Wirthshause zur Bischofsmütze“ für Mr. King + Der Lockenraub (Vignette mit der Darstellung einer Szene aus Pope’s gleichnamiger Dichtung), darunter der Subskriptionsschein für den Kupferstich The March to Finchley (gegen die Rebellen unter dem Prätendenten Karl Eduard V. von Schottland).

Angebots-Nr. 7.876 / EUR  19. (c. US$ 21.) + Versand


„ vielen Dank für die Information und die Zusendung der Broschüre … Ich sammele seit Jahren Galeriewerke … Mir ist die Seltenheit des ‚Cabinet du roi‘ und auch die ensprechende Qualtät des angebotenen (fantastischen) Bandes bewußt … “

(Herr M. S., 23. Mai 2015)